Antonia Prinz

„Die Malereien sind Öl auf Leinwand, die Pflanzenobjekte bestehen aus Pappmaché mit Acryl bemalt. 
Bei den Arbeiten, die sich auf das Badezimmer beziehen, habe ich mich einerseits mit Sinnlichkeit, andererseits mit Geschlechterrollen etc. auseinandergesetzt. 
Die bunteren, installativen Arbeiten befassen sich ebenfalls zum Teil mit dem Aufbrechen oder Hinterfragen von sexistischen Klischees etc. und besonders mit dem Spiel mit Ornament, Räumlichkeit und dem Bruch mit dieser.

Außerdem stellen sie für mich eine Möglichkeit dar, die Welt, die sich (zunächst in meinem Kopf, später) in meiner Malerei zeigt, in die „Realität“ zu bringen. Gewissermaßen ein Spiel mit Realismus, Realität, gemaltem bzw. bemaltem Raum und Objekt.“

Kunststudentin an der Hochschule der bildenden Künste Essen.

COPYRIGHT 2020 - STUDENTEN-KUNSTMARKT