Get Out

4.400,00 €

Material/Technik: Mischtechnik auf Leinwand(Ölfarbe, Schild, Silikon)
Entstehungsjahr: 2021

Verkauf mit Rahmen

 

 

Ausstellungsstück von der Serie "Wall of Violence"

 

Wall of Violence (Kurz, Knapp, Klar)

Ungerechtigkeiten, die durch den jahrelangen systematischen Rassismus, Frauen(un)rechte, Sexismus und Fremdenhass in unserer Gesellschaft und unserem Leben verankert sind, werden in meiner Serie „Wall of Violence“ zur Schau gestellt. 

Dabei findet sich auf jedem Gemälde ein Themenbereich meiner Gesellschaftskritik wieder, der Probleme anspricht, die jeden von uns etwas angehen.

Diese Person, in der man sich selbst wiederfinden kann, muss die Dinge, die hinter ihr auf der Wand geschrieben stehen, tagtäglich in unserer Gesellschaft ertragen. 

Die Serie soll ein Bewusstsein für die Gewalt schaffen, die viele Menschen in unserer Gesellschaft erleben müssen.

 

Wall of Violence (Die Entstehungsidee)

Ich bin endlich zu Hause. Es war ein sehr stressiger Tag so wie jeder andere Tag in letzter Zeit. Ich möchte mich jetzt auf dem Sofa entspannen. Dazu muss ich nur meinen Kopf frei bekommen, dann wird bestimmt alles gut. Vielleicht ein bisschen fern sehen. Wo ist die Fernbedienung denn? Ah, da ist sie ja……. Klick.
„mit einem Tropfen können Sie 40 Teller abwasch…“, „Sie möchten Ihr Auto schnell verkaufen? Oder möchte…..“, „Heutzutage ist es schwer, eine Frau zu sein, aber als Frau zu sterben, ist sehr einfach. Heute ist noch eine Frau ihrer Beziehung zum Opfer gefallen. Alina M. wurde heute von ihrem Freund M.A. erm..“, „vor einigen Tagen, am 25. Mai, wurde ein Mann umgebracht, seine letzten Worte waren I can’t brea…“, „Keith, der wegen seiner sexuellen Orientierung von seiner Familie und seinen Freunden geächtet wurde, wurde letzte Nacht in seinem Haus angegriffen. Wegen des Lärms wurde die Polize…“, „Als Elif, die erst in die dritte Klasse geht, heute Mittag auf dem Heimweg von der Schule war, wurde sie von Hassan, der heute 68 Jahre alt ist, gewalttätig vergew…“
Doch was ist eigentlich Gewalt? „Gewalt“ sei, laut des russisch-amerikanischen Schriftstellers Isaac Asimov, „die letzte Zuflucht des Unfähigen.“ Die Gewalt gegen Frauen, gegen Ausländer*innen und ethnische Minderheiten, gegen Tiere, gegen andere Religionen oder die Gewalt, die durch Geld- und Machtgier ausgelöst wird, nimmt auf der Welt in verbaler Form, als auch physischer und psychischer Form jeden Tag zu. Obwohl Gewalt nie eine Lösung ist, wird sie in vielen Bereichen unseres Lebens ausgeübt. Manchmal werden ahnungslose Menschen grundloser Gewalt ausgesetzt. Es sterben sogar Menschen, die sich gegen Beleidigungen und (schimpf)Wörter verteidigen und wehren möchten. Ebenso werden unschuldige Menschen aufgrund ihres Aussehens oder ihrer Herkunft schuldig gesprochen. Gewalt erfahren auch jene Menschen, die mit ihrem Peiniger in häuslicher Umgebung eingesperrt und ihrem Partner ausgeliefert sind.
Diese Ungerechtigkeiten, die durch den jahrelangen systematischen Rassismus, Sexismus und Fremdenhass in unserer Gesellschaft und unserem Leben verankert sind, möchte ich auf meinen Werken in der Serie „Wall of Violence“ zur Schau stellen und eine Diskussion über diese schwierigen, aber hoch relevanten Themen eröffnen. Auf jedem Gemälde findet sich ein Themenbereich meiner Gesellschaftskritik wieder. Die dominierende Person im Vordergrund zeigt, dass die angesprochenen Probleme jeden von uns etwas angehen. Die Person ist einfach eine Person aus unserer Gesellschaft, so wie du und ich. Und diese Person, in der man sich selbst wiederfinden kann, muss die Dinge, die hinter ihr auf der Wand geschrieben stehen, tagtäglich in unserer Gesellschaft ertragen. Ich möchte ein Bewusstsein für die Gewalt, die viele Menschen in unserer Gesellschaft erleben müssen, schaffen.
Ziel der Serie ist es, Menschen, die eine Liebe zur Gewalt haben, zu sensibilisieren. Dazu soll das Chaos konfrontiert werden, das von Menschen ausgelöst wird, die Gewalt anwenden und der*die Betrachter*in dazu zu bringen, sich die Frage "Warum" zu stellen.

Sujet: Gemälde
Höhe: 80 cm
Breite: 120 cm
Kaufpreis hier einsehen. Jetzt klicken!
COPYRIGHT 2021 - STUDIERENDEN-KUNSTMARKT